REISEBERICHT
MARITA LENGAUER
KEVIN KOPPENSTEINER

Wenn man eine Weltreise machen will gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Die eine ist: man gibt seine Wohnung in Untermiete, legt Versicherungen und Verträge still und besorgt sich eine gute Reiseversicherung und ein All-around-the-world-Ticket. Die andere Möglichkeit ist: man gibt alles was man in Österreich hat auf, kündigt Versicherungen, Verträge und Verpflichtungen, verkauft oder verschenkt den Großteil seiner Sachen, kauft sich ein One-way-Ticket und startet los ins Ungewisse. Wir haben zweiteres gewählt. Diese Reise ohne Drehbuch hat uns in 4 ½ Jahren um die Welt geführt – von den Anden bis in den laotischen Dschungel, von Nicaraguas Vulkanen bis zum Everest Base Camp. Per Autostopp durch die Atacama-Wüste, mit dem Frachtboot den Amazonas bis zum Atlantik und zu Fuß 2700km von Istanbul zurück nach Linz. Über diese und andere Abenteuer berichten wir in unserem Multimediavortrag.
http://www.rucksacknomaden.blogspot.com